Programm

Sa  30.09.2017

The Pretty Things

Fr  06.10.2017

Rose Ann Dimalanta Trio

So  08.10.2017

Big Daddy Wilson

Do  19.10.2017

Florian Ast

Sa  21.10.2017

Anshelle

Do  26.10.2017

Dana Fuchs

Do  02.11.2017

Nikki Hill

Fr  03.11.2017

Juraya

Sa  04.11.2017

Aynsley Lister

Do  16.11.2017

Danny Bryant & Bigband

Sa  18.11.2017

Crazy Diamond

Fr  24.11.2017

Dr. Feelgood

Fr  01.12.2017

Ten Years After

Mi  06.12.2017

The Weight

Fr  15.12.2017

Stiller Has

Sa  16.12.2017

Stiller Has

So  17.12.2017

Second Line Big Band

Fr  29.12.2017

Marc Amacher & Band

Do  11.01.2018

Maria Doyle Kennedy

Fr  12.01.2018

Hamschter

Sa  13.01.2018

Marla Glen

Fr  19.01.2018

Laurence Jones

Sa  20.01.2018

Heinrich Mueller

Fr  26.01.2018

Led Airbus

Do  01.02.2018

Reeto von Gunten

Fr  02.02.2018

Mother’s Finest

Sa  03.02.2018

Heimweh

Sa  03.02.2018

Heimweh

So  04.02.2018

Wishbone Ash

Fr  23.02.2018

Marcus Bonfanti

Sa  03.03.2018

Gigi Moto

Do  08.03.2018

Seven

Fr  09.03.2018

Seven

Sa  17.03.2018

Jools Holland

So  18.03.2018

Dennis Jones

Fr  23.03.2018

Animals & Friends

Sa  14.04.2018

Troubas Kater

Newsletter abonnieren


  • Facebook
  • iphone App
  • Android App
  • RSS Feed

 

Medienpartner

 

Share |

Fr  29.09.2017

Dada Ante Portas | The Souls – Doppelkonzert

(CH) Rock

 

Vorverkauf: CHF 40.00
Abendkasse: CHF 45.00


Türöffnung: 19:30
Konzertbeginn: 21:00


Anniversary Tour - 20 years Dada



Im Herbst 1997 war es. In der Zwischenbühne im Luzerner Vorort Horw. Zum ersten Mal standen Dada Ante Portas auf der Bühne. Im Vorprogramm ein Clown, danach eine Kunstausstellung.

 

Dass die Luzerner Band in der Folge ziemlich alle Bühnen der Schweiz (und zahlreiche dazu in Europa und China) bespielen, dass die Band sieben Alben veröffentlichen (die letzten fünf Top-Ten-Alben) und dass die Band in guten, wie in schlechten Zeiten stets am Ball bleiben würde – das hätten ausser Pee, Thommy, Lukas und Luc wohl nur wenige gedacht. 

 

Und nun kommt das achte Album. «When Gravity Fails» heisst es. Und es spricht einiges dafür, dass das neue Album der Band gute Zeiten bereiten dürfte. Es ist nämlich ein sehr gutes Album geworden.

 

Vier Jahre sind seit dem letzten Werk vergangen. Die Band hat sich Zeit gelassen, schrieb wie immer unzählige Songs, verwarf die meisten, experimentierte rum, öffnete Beats und Synthie die Tür. Der langjährige Live-Bassist Simon Ryf (seit 2009) wurde vollwertiges Bandmitglied. Einige Produzenten wurden geprüft und fallen gelassen (oder liessen fallen). Und schliesslich fand die Band eine naheliegende Lösung: Andreas Ahlenius. Mit dem Schweden hatten Dada Ante Portas schon für die Alben Seasons Change (2004) und Superbixen (2006) zusammengearbeitet. Ahlenius ist selber Keyboarder und kennt die musikalische Welt, für die sich die Band zu öffnen und interessieren begonnen hatte, sehr gut. Es zeigte sich schnell, dass das ein sogenannter lucky strike war. Das gemeinsame Ziel: Neue musikalische Elemente ins Klangbild reinholen, aber unbedingt beibehalten, was Dada Ante Portas ausmacht.

 

Dada Ante Portas reisten also nach Stockholm und gruben sich, Familien und Jobs zurücklassend, während dreier Wochen im März/April 2016 im Durango Studio ein – zusammen mit Ahlenius und (vor allem am Anfang und für die Drums wichtig) Andreas Dahlbäck. Und reisten daraufhin mit dem Gefühl nach Hause, ein grosses Ding geschaffen zu haben.

 

Finanzieren konnten Dada Ante Portas die Aufnahme übrigens via Crowdfunding. Die lange Pause hatte die Reserven der Band weggefressen. Die Band scheint es mehr mit der Musik als mit der Ökonomie zu haben. Wobei: Gar so unbedarft in geschäftlichen Dingen ist sie dann auch wieder nicht. Dada Ante Portas sind neu bei Universal unter Vertrag. Das Booking macht die Luzerner Agentur Fettes Haus.


Die Band freut sich auf das Kommende. Und hofft, dass die Welt lieber Dada Ante Portas hört, statt auf dumme Gedanken zu kommen.


Die Band:

Pee Wirz - Gesang, Piano
Thommy Lauper - Schlagzeug
Simon Ryf - Bass
Lukas Schaller - Gitarre
Luc Bachmann - Gitarre, Harmoniegesang

 

Zusätzliches musikalisches Fachpersonal: 

Keyboards und Piano – Andreas Ahlenius und Rasmus Lindelöw
Perkussion – Andreas Dahlbäck
Drum programming – Andreas Ahlenius und Andreas Dahlbäck
Streichersätze – Rasmus Lindelöw

 

Artist Website

 

 

 

 

 


The Souls



Da knistert und funkt es, wenn die sechs Musiker von THE SOULS auf der Bühne stehen. Sei es vor 15‘000 Zuschauern im Hallenstadion Zürich oder als Vorband der US-­Grösse Lenny Kravitz in der Sporthalle Hamburg.  Auch auf intimeren Bühnen dieser Welt schaffen es THE SOULS mit temporeichem, oft melancholischem Sound, die Leute in ihren Bann zu ziehen. Jedes der sechs Bandmitglieder  bringt seinen eigenen Part. Trotz der verschiedenen Charakteren eine verschworene Truppe, die in den letzten Jahren weltweit einiges erleben durfte.


Über 300 Konzerte (inkl.  UK- & US-­Tour) haben THE SOULS bereits gespielt und Konzerte für Grössen wie  Kodaline, The 1975, Kensington oder Silbermond eröffnet. Ihre EP-Trilogie wurde mit namhaften Produzenten wie Ronald Blood (Mando Diao) oder Luk Zimmermann (Lunik) in der Schweiz, Stockholm, Berlin und London aufgenommen. An Festivals, u.a. am Koktebel Jazz Festival in Odessa (UKR), Rock Oz’Arènes (CH), Picknick Open Loreley (DE) oder Gurtenfestival (CH), sind THE SOULS gern gesehene Gäste. Ihre Songs haben Tiefe und tauchen  trotzdem  regelmässig in den wichtigsten Schweizer Radios auf.

 

Artist Website