Programm

Sa  04.03.2017

Ringsgwandl & Band

Do  09.03.2017

Ina Forsman

Fr  17.03.2017

Edoardo Bennato & Band

Do  23.03.2017

Bettye LaVette

Fr  24.03.2017

Sandee – Ausverkauft!

Fr  31.03.2017

Adrian Stern

Sa  01.04.2017

Ira May & The Seasons

Fr  07.04.2017

Les Sauterelles

Sa  08.04.2017

Cuban Beats All Stars

Fr  21.04.2017

Blues Caravan 2017

Sa  22.04.2017

Kunz

Fr  28.04.2017

Hundred Seventy Split

Sa  29.04.2017

Ritschi

Sa  06.05.2017

Help! A Beatles Tribute

So  07.05.2017

Albert Lee

Fr  12.05.2017

Future Thieves

Do  18.05.2017

Billy Cobham Band

Fr  19.05.2017

Traktorkestar

Sa  20.05.2017

Hanery Amman

Fr  09.06.2017

Schnulze und Schnultze

Sa  10.06.2017

Guitar Shorty & Morblus

Fr  16.06.2017

Midwife Crisis

Sa  17.06.2017

Lovebugs

Sa  09.09.2017

Span

Fr  15.09.2017

Les trois Suisses

Sa  16.09.2017

Baze

Sa  25.11.2017

Eliane Müller

Newsletter abonnieren


  • Facebook
  • iphone App
  • Android App
  • RSS Feed

 

Medienpartner

 

Share |

Sa  16.09.2017

Baze

(CH) Mundart-Hip-Hop

 

Vorverkauf: CHF 30.00
Abendkasse: CHF 35.00


Türöffnung: 19:30
Konzertbeginn: 21:00

 

«Bruchstück»



BAZE gilt hierzulande für viele als der umtriebigste und kreativste unter Seinesgleichen und er scheut dabei keine musikalischen Grenzen.

Reeto von Gunten hat mal über ihn gesagt: „Baze ist ein Grosser geworden. Ein Beatnik, ein Poet, ein Freak und ein Lehrer. Er erzählt von sich, anstatt zu predigen und berührt dabei direkter und nachhaltiger, als dies der Schweizer Hiphop je getan hat.“

 

Auf seinem 4. Studioalbum «Bruchstück» beleuchtet Baze Menschliches und Allzumenschliches, wobei seine Songs wie Blitzlichter funktionieren, die auf Einzelschicksale gerichtet werden. Indem er banale Alltagsszenarien schildert, dabei aber immer auch darunter schlummernde Schluchten und Krater aufdeckt, kreuzt er die Erzählkunst eines Mike Skinners mit der Abgründigkeit eines Nick Cave.

 

 

Die Mannschaft an den Instrumenten, Toni Schiavano (Müslüm, Seven), Fabian Bürgi (Müslüm, Tequila Boys) und Fabian M. Mueller vom FM Trio, liefert einen organisch-warmen, sphärischen und hypnotischen Soundteppich, der zwischenzeitlich zu orchestraler Epik aufschwingt. Live werden natürlich auch alte Klassiker in neuem Gewand präsentiert.

 

Artist Website