Programm

Fr  31.03.2017

Adrian Stern

Sa  01.04.2017

Ira May & The Seasons

Fr  07.04.2017

Les Sauterelles

Sa  08.04.2017

Cuban Beats All Stars

Fr  21.04.2017

Blues Caravan 2017

Sa  22.04.2017

Kunz

Fr  28.04.2017

Hundred Seventy Split

Sa  29.04.2017

Ritschi

Sa  06.05.2017

Help! A Beatles Tribute

So  07.05.2017

Albert Lee

Do  18.05.2017

Billy Cobham Band

Fr  19.05.2017

Traktorkestar

Sa  20.05.2017

Hanery Amman

Fr  09.06.2017

Schnulze und Schnultze

Sa  10.06.2017

Guitar Shorty & Morblus

Fr  16.06.2017

Midwife Crisis

Sa  17.06.2017

Lovebugs

Sa  09.09.2017

Span

Fr  15.09.2017

Les trois Suisses

Sa  16.09.2017

Baze

Sa  21.10.2017

Anshelle

Sa  25.11.2017

Eliane Müller

Newsletter abonnieren


  • Facebook
  • iphone App
  • Android App
  • RSS Feed

 

Medienpartner

 

Share |

Sa  01.04.2017

Ira May & The Seasons

(CH) Soul – Pop

 

Vorverkauf: CHF 35.00
Abendkasse: CHF 40.00


Türöffnung: 19:30
Konzertbeginn: 21:00



Mit ihrer ersten Single „Let you go“, aber noch eindrücklicher mit ihrem Debutalbum „The Spell“ trat im Jahr 2014 mit Ira May eine Schweizer Sängerin ins Rampenlicht; der Tonträger landete auf Anhieb auf Platz 1 der Schweizer Longplay-Charts. Buchstäblich über Nacht wurde Ira May zur gefeierten Künstlerin; die Medien und das Publikum rissen sich um sie.

Die Erwartungen an Ira May waren enorm. Sie wusste bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Und so musste sie Ende 2014 nach einem intensiven Jahr und einer kräftezehrenden Tour die Notbremse ziehen. Um sich selber zu finden, sich zu erden und wieder kreativ sein zu können.

 

Die Auszeit hat sich gelohnt: Gestärkt schlägt Ira May ein neues Kapitel auf. Ihr zweites Album „Eye of the Beholder“ ist am 23. September 2016 bei Universal erschienen und die ersten Live Konzerte sind angekündigt.

 

Das Album – erneut sowohl auf CD als auch auf Vinyl – zeigt eine gereifte Ira May: Eine starke Sängerin und authentische Songwriterin, eine Künstlerin, die konsequent ihren Weg geht. Produziert ist der Meilenstein erneut vom deutschen Produzenten Christoph Bauss aka Shuko. 

Die total 16 Tracks präsentieren eine grosse stilistische Vielfalt – von Soul über jazzige und popige Klänge bis Reggae und Funk findet sich vieles auf „Eye of the Beholder“. Erneut eine Klasse für sich sind die eingängigen Balladen, gesungen mit Inbrunst, Emotionen und Temperament. Schon heute steht fest: Der Zweitling von Ira May hat alle Ingredienzien, um zu einem Klassiker zu werden.

 

 

Ira May (29) – mit bürgerlichem Namen Iris Bösiger – wuchs in der Nähe von Basel in der Schweiz auf. Im Alter von 8 Jahren begann sie Klavier zu spielen, als Schülerin sang sie u. a. mit dem Schweizer Sänger Baschi im selben Schülerchor. Ihr Gesangstalent verfeinerte sie anschliessend mit Ausbildungen an der Jazzschule und der Musikakademie in Basel. Nebenbei absolvierte sie eine Lehre als Detailhandelsfachfrau in einem renommierten Basler Musikhaus.

 

Musik machte Ira May mit diversen Bandprojekten schon lange. Doch erst ein Kurzauftritt an dem von Rapper Black Tiger lancierten Rap-Projekt +1 City – 1 Song“ lenkte die Aufmerksamkeit der Medien auf die Musikerin. Etwa zur gleichen Zeit wurde Shuko auf das Schweizer Talent aufmerksam. Er lud sie ins Studio ein. Die Chemie stimmte auf Anhieb und seither sind die beiden ein eingespieltes Produktions Team.

 

Artist Website